Ich backs mir oder back to the roots

ichbacksmirClaretti von tastesheriff ruft jeden Monat zum gemeinsamen Backen auf. Diesen Monat geht es um herzhaftes, um Quiches. Ich freue mich das erste Mal dabei zu sein.

Gerade im Herbst ist die optimale Quiche-Zeit. Etwas herzhafter, aber bitte noch nicht so irre schwer. Gemeinsam mit einem leckeren Salat eine lauwarme Quiche? Traumhaft! Für mich ist das einzige Problem an der Sache, dass ich beim Thema Quiche nicht gerade flexibel bin. In der Theorie weiß ich ganz genau, dass man sich gerade bei Quiche fantastisch austoben kann. Sobald man den Boden fertig hat, geht was gefällt und man kann mal ganz verschiedene Zutaten kombinieren und richtig experimentieren. Wie gesagt, in der Theorie, denn ich mag es super gerne klassisch.

Das macht es im Zweifel recht einfach, wenn man eine Quiche machen will und überlegt welche es werden soll. Entscheiden muss ich mich dann nur zwischen zwei – fantastisch leckeren -Rezepten.Lauch-Quiche
Nr 1 ist eine Lauch-Quiche, Nr 2 eine Käse-Schinken-Quiche. Ihr merkt nicht gerade verrückt innovativ, aber super, super lecker. Heute werde ich euch das Rezept von Nummer eins zeigen und, wenn ihr mögt, folgt dann irgendwann auch die Nummer zwei.


Lauch-Quiche
Die Lauch-Quiche habe ich das erste Mal mit wahrscheinlich 12 Jahren gebacken. Das Rezept stammt aus einem Kinderkochbuch, das meine Schwester als wir klein waren von ihrer Patentante geschenkt bekommen hat. Es wurde über die Jahre etwas angepasst, ist im Grunde aber doch das Rezept von vor fast 20 Jahren. So, jetzt geht es aber los:Lauch-Quiche

Lauch-Quiche

etwas & 300 g Mehl
etwas & 150 g Butter
1/2 & 1 TL Salz
1 & 3 Eier
1 kg Lauch
1 Becher Saure Sahne
150 g gekochter Schinken
150 g Gruyere
Salz & Muskat

Mehl, Butter, 1/2 TL Salz plus ein Ei vermischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den fertigen Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Den Backofen auf 175° C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Springform mit der Butter einfetten. Jetzt die Lauchstangen putzen und in ca. 2 cm breite Ringe schneiden, parallel einen großen Topf mit Wasser und einem Teelöffel Salz zum Kochen bringen. In das kochende Wasser die Lauchringe geben und für 5 Minuten blanchieren. Nun den Schinken in feine Würfel schneiden und den Käse reiben. Als nächstes die restlichen Eier mit der Sauren Sahne, etwas Salz und Muskat verquirlen, Schinken sowie Käse hinzufügen und verrühren. Jetzt den gekühlten Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen und in die Form geben, den Rand nicht vergessen. Den fertigen Boden für 10 Minuten im Ofen vorbacken. Jetzt die Lauchringe in der Form verteilen und die Eier-Sahne darüber geben. Das ganze im Ofen für ca. 35 Minuten fertig backen.Lauch-Quiche Lauch-Quiche IMG_7959_2 Lauch-Quiche Lauch-Quiche

So, jetzt habt ihr ein schönes Rezept, wenn es mal schnell gehen soll und vergesst nicht bei Tastesheriff vorbei zu schauen und die anderen leckeren nicht ganz so langweiligen Rezepte zu testen.Lauch-Quiche

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s